Impressionen vom DONATI-Treffen: Grand Round 2016

München / Holzminden, 13.01.2016 – Ende 2016 trafen sich rund 30 ehemalige und aktive Dornier Stipendiaten im Internat Solling und verbrachten gemeinsam ein unbeschwertes Zweijahrestreffen mit vielen guten Gesprächen. Die neuen Vorstandsmitglieder des DONATI e.V. schilderten uns ausführlich ihre Impresionen von der Tagung. Wir von der Dornier Stiftung bedanken uns herzlich für ihren Bericht und wünschen Euch viel Spaß beim Lesen und mit den Bildern!

Alle zwei Jahre

Das Donati-Treffen fand in diesem Jahr vom 12. bis 13. November 2016 zum ersten Mal im Internat Solling in Holzminden statt. Für dieses Zusammenkommen reisten rund 30 aktuelle und ehemalige Dornier Stipendiaten aller fünf Internatsschulen, die von der Dornier Stiftung gefördert werden, an. Besonders gefreut haben wir uns auch über die Teilnahme von Annette Bolte, die für das Marketing und die Kommunikation der Stiftung zuständig ist.

Gruppenbild der Donatis [Mavi Schellenberg]
Gruppenbild der Donatis [Mavi Schellenberg]

Seit der Gründung des DONATI e.V., der Vereinigung der aktuellen und ehemaligen Stipendiaten der Esther und Silvius Dornier Stiftung im Jahr 2011 organisieren wir in einem zweijährigen Turnus ein Treffen. Bis jetzt durften wir hierfür jeweils im Wechsel zu Gast bei den einzelnen Schulen sein. An dieser Stelle möchten wir uns sehr für die uns entgegengebrachte, herzliche Gastfreundschaft im Internat Solling bedanken.

Das Gelände des Internat Solling [Mavi Schellenberg]
Das Gelände des Internat Solling [Mavi Schellenberg]

Strahlender Sonnenschein

Das Internat Solling begrüßte uns am Samstagmittag nicht nur mit strahlendem Sonnenschein, sondern auch mit einem exzellenten Mittagessen. Anschließend hieß uns von Frau Volger im Namen der Internatsleitung bei der täglichen Mittagsanrede willkommen. Das Teilhaben am Internatsalltag und seinen Ritualen ist für viele Donatis immer noch etwas ganz besonderes.


Bei der anschließenden Wanderung durch das Umland hatten wir die Gelegenheit mit neuen Dornier Stipendiaten und alten Bekannten ins Gespräch zu kommen. Ein besonderer Dank hierfür geht an Felix Schellenberg, der uns als Wanderführer eine Einführung in die Welt des Geocachings gegeben hat.

Mavi Schellenberg erläutert den Tagesablauf
Mavi Schellenberg erläutert den Tagesablauf

Neue Vorstandsmitglieder

Die offizielle Mitgliederversammlung des DONATI e.V. hielten wir am Samstagabend ab. Der scheidende Vorstand (Natalie Bethke, Jonas Rosenbrück und Xiao Sun) konnte leider nicht persönlich anwesend sein. Für ihre ehrenamtliche Arbeit in den letzten Jahren sei ihnen im Namen aller Mitglieder hier noch einmal gedankt.


Wertvolles Netzwerk

Im Vorfeld der Vorstandsneuwahlen sprachen wir über die Gründungsideen des DONATI e.V., zukünftige Entwicklungen des Vereins, sowie Anreize für die aktiven Stipendiaten. Folgende Aspekte beleuchteten und diskutierten wir dabei: Die dem Verein zugrunde liegende Motivation ist die verbindende Dankbarkeit gegenüber der Dornier Stiftung, die uns den Besuch einer dieser fünf Internatsschulen ermöglicht hat.

Fröhliche Internatsstimmung
Fröhliche Internatsstimmung

Gegenseitige Unterstützung

Der DONATI e.V. versteht sich als Netzwerk der Stipendiaten, um aus dem gemeinsamen Erfahrungsschatz profitieren zu können. So stehen aktuelle Abiturienten vor Fragestellungen, die ältere Donatis so oder ähnlich bereits für sich gelöst haben. Gemeinsam möchten wir für uns Donatis und für andere Bildungsarbeit leisten.


Langfristig ist es denkbar, eventuell selbst ein Stipendium oder ein spannendes Vorhaben aktiver Stipendiaten finanzieren zu können und auf diese Art auch materiell etwas zurückzugeben.


Zudem verbindet der DONATI e.V. die Stipendiaten aller fünf Internatsschulen und unterscheidet sich hierin von den Altschülerverbänden der einzelnen Schulen.

 

Neuwahlen

Bei der Neuwahl wurden Senta Möbus (Vorsitzende), Marie-Luise Göbel (stellvertretende Vorsitzende) und Donata von Reibnitz (Schatzmeisterin) als neuer Vorstand gewählt. Da die Pflege und der Aufbau von Kontakten zu ehemaligen Stipendiaten eine große Herausforderung der Vereinsarbeit darstellt, wurden die drei Vorstandspositionen um ein weiteres Amt ergänzt. Yvonne Eichhorn wird sich ab jetzt als Sonderbeirat besonders dem Aufbau und der Pflege einer Kontaktdatenbank widmen.


Spannende Vorträge aus den eigenen Reihen

Anschließend läuteten wir den gemütlichen Teil des Abends mit zwei Kurzvorträgen durch Referenten aus den eigenen Reihen ein. Wir diskutierten das Sammeln von Daten im Internet und die dahinter stehenden Algorithmen als Thema des digitalen Verbraucherschutzes sowie die Krankheit Mukoviszidose und Organspende.


Am Sonntag traten alle nach einem entspannten Frühstück die Heimreise an.


Mit herzlichen Grüßen
der Vorstand des DONATI e.V.

Senta Möbus
Marie-Luise Göbel
Donata Freiin von Reibnitz
Yvonne Eichhorn

Schnee