Stiftungszweck

Auszug aus der Stiftungssatzung

Paragraph 2 - STIFTUNGSZWECK

(1) Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.


(2) Zwecke der Stiftung sind


1. die Förderung von Bildung und Erziehung,


2. die Förderung der Wissenschaft
sowie


3. die Beschaffung von Mitteln für Körperschaften und/oder juristische Personen des öffentlichen Rechts für die in Ziffer 1 und Ziffer 2 genannten Zwecke, wobei unbeschränkt steuerpflichtige, d.h. in Deutschland ansässige, Körperschaften des privaten Rechts ihrerseits wegen Gemeinnützigkeit steuerbegünstigt sein müssen (Fördertätigkeit i.S. des § 58 Nr. 1 der Abgabenordnung).

(3) Der Stiftungszweck Förderung von Bildung und Erziehung (Absatz 2 Nr. 1) wird verwirklicht insbesondere durch die Förderung von Erziehung und Unterricht an Schulen, auch an Internatsschulen, sowie sonstigen Einrichtungen in Deutschland, welche begabungsfördernder Tradition verpflichtet sind, insbesondere durch:


1. die Mitwirkung an und Ausrichtung von Auswahlverfahren für besonders qualifizierte Schüler und Schülerinnen im Hinblick auf einen Internatsaufenthalt oder den Besuch einer sonstigen Einrichtung,


2. Gewährung von Stipendien für besonders qualifizierte Schüler und Schülerinnen, in Einzelfällen auch begleitend für weiterführende Berufsausbildung nach dem Schulabschluss, möglichst unter Berücksichtigung der finanziellen Bedürftigkeit der einzelnen Stipendiaten


3. Förderung von Stipendiaten und besonders qualifizierten Schülern und Schülerinnen durch Ermöglichung der Teilnahme an Veranstaltungen aller Art, die unter erziehungswissenschaftlichen oder pädagogischen Gesichtspunkten empfohlen werden, z.B. an Seminaren, Ferienkursen, Werkferien und Projektarbeiten im In- und Ausland, insbesondere zum Verständnis anderer Länder und Kulturen, aber auch zur Vertiefung ganzheitlicher Denkansätze, zur Erweiterung gesellschaftlicher Erfahrungen und zum Wissens- und Erfahrungsaustausch mit anderen Schulen und Einrichtungen.


4. Förderung besonders qualifizierter Schüler und Schülerinnen durch Verleihung von Preisen für herausragende Einzel- oder Teamarbeiten, vergeben aufgrund jährlicher Ausschreibungen zur Motivation kreativen Arbeitens, Forschens oder künstlerisch-musischen Wirkens
Bei der Verwirklichung des Stiftungszwecks Bildung und Erziehung soll möglichst darauf geachtet werden, dass die geförderten Stipendiaten, Schüler und Schülerinnen auch in ihrem Sozialverhalten, ihrem Verantwortungs-bewusstsein gegenüber Mitmenschen und Umwelt sowie in Fragen der Ethik aus- und weitergebildet werden, bzw. die geförderten Schulen, Ausbildungseinrichtungen, Projekte, etc. dies berücksichtigen.


(4) Der Stiftungszweck Förderung der Wissenschaft (Absatz 2 Nr. 2) wird verwirklicht durch die Förderung von Forschungsprojekten, deren Ziel es ist, die Auswahl, Förderung, Ausbildung und Persönlichkeitsentwicklung begabter Kinder und Jugendlicher zu erforschen.


(5) Der Stiftungszweck Beschaffung von Mitteln (Absatz 2 Nr. 3) wird beispielsweise verwirklicht durch Zuwendungen an Forschungseinrichtungen mit dem Ziel, die Auswahl, Förderung, Ausbildung und Persönlichkeits-entwicklung begabter Kinder und Jugendlicher zu erforschen, sowie durch Investitionen, die der Verbesserung der Bedingungen von Unterricht, Erziehung und Bildung dienen.


(6) Die Erfüllung der Stiftungszwecke ist nicht auf Angehörige eines Landes oder nationale Grenzen bezogen und wird auch dadurch nicht eingeschränkt.


(7) Die Stiftung muss nicht in jedem Jahr sämtliche Satzungszwecke verfolgen. Sie kann einzelne vorstehend aufgeführte Zweckverwirklichungsmaßnahmen über mehrere Jahre vernachlässigen. Die Entscheidung, welche der Satzungs-zwecke und welche konkreten Zweckverwirklichungsmaßnahmen die Stiftung in einem einzelnen Jahr und mit welcher Intensität verfolgt, steht im Ermessen des Vorstands.