Köpfe

 

Stiftungsrat

  • Anne Pferschy

    Anne Pferschy

    Mitglied des Stiftungsrats

    „Die Gymnasialzeit fernab von Freunden und Familie zu verbringen, war ein großer Schritt, der mich persönlich sehr gestärkt hat. Im Internat wächst man mit seinen Mitschülern eng zusammen und beflügelt sich gegenseitig. Das erweitert den Horizont und hat mich auch motiviert, im Ausland zu studieren. Mittlerweile bilden meine im Internat geknüpften Freundschaften und Kontakte ein stabiles Netzwerk voller interessanter Menschen, auf die ich immer wieder zukommen kann.“   

     


Vorstand

  • Dr. Mavi Schellenberg

    Dr. Mavi Schellenberg

    Vorstandsmitglied

    „Mein Interesse und Engagement für die Stiftung schöpft aus den wunderbaren Erfahrungen als Internatsschülerin und Stipendiatin der Stiftung, nicht zuletzt auch aus Dankbarkeit für die entgegen gebrachte Unterstützung. Ich hoffe sehr, dazu beitragen zu können, vielen weiteren begeisterungsfähigen jungen Menschen zu diesen Chancen zu verhelfen!“   

     
  • Esther Perband

    Esther Perband

    Vorstandsmitglied

    „Für ein Kind kann es sehr frustrierend sein, sich in der Schule zu langweilen. Unsere Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, junge Menschen als ganze Persönlichkeiten zu fördern. Wir haben uns für die Förderung durch Internatsstipendien entschieden, da wir überzeugt sind, dass das Leben und Lernen im Internat nicht nur alle Möglichkeiten der Förderung individueller Begabungen eröffnet, sondern eine Erfahrung ist, die auf das ganze Leben wirkt.“   

     
  • Armin Eifertinger

    Armin Eifertinger

    Vorstandsmitglied

    „Mit meinem Engagement bei der Esther und Silvius Dornier Stiftung möchte ich dazu beitragen, dass wir es talentierten jungen Menschen ermöglichen, ihr Potential entsprechend ihrer Begabungen zum gesellschaftlichen Wohl zu entfalten.“   

     
  • Dr. Dirk Rüttgers

    Dr. Dirk Rüttgers

    Vorstandsmitglied

    „Mich fasziniert, an was für renommierte Universitäten es unsere Stipendiaten verschlägt und welch beachtlichen Karrieren sie anschließend machen. Die Internatszeit legt Weichen fürs Leben und stärkt Talente - in einer Stiftung, die so etwas unterstützt, engagiere ich mich gern.“