Raumschiff Enterprise landet am Bodensee

Scotty, beam mich hoch

Friedrichshafen, 15. September 2016 – Einmal auf der Kommandobrücke der Enterprise Platz nehmen? Bitte sehr: Captain Kirk und seine Crew landen ab 28. Oktober im Dornier Museum Friedrichshafen zu der deutschlandweit einmaligen Ausstellung „Star Trek – Science & Fiction“. Für Schüler und Lehrer ist sie eine reizvolle Gelegenheit, Abenteuer und Wissenserwerb miteinander zu verbinden.

Inspiration für Schüler: Aus Vision wird Wirklichkeit
„Eine visionäre Idee entsteht immer zuerst fertig im Kopf“, sagt Museumsdirektor Berthold Porath. „Vieles, was in der ersten Star Trek-Staffel Vision war, ist heute Realität: Vom „Communicator“, nach dem Motorola seine Klapphandys baute, bis zum „Replicator“ auf der Enterprise-Brücke, den wir heute im 3D-Drucker finden.“

Vor 50 Jahren, am 8. September 1966, lief die erste Folge von Star Trek im US-Fernsehen und das Jubiläumsjahr wird ein Fest für alle Fans der Kultserie. Als einziges Museum in Deutschland zeigt das Dornier Museum für Luft- und Raumfahrttechnik eine exklusive Ausstellung zum Thema „Science & Fiction - 50 Jahre Raumschiff Enterprise“ – mit beeindruckenden Großexponaten und Original-Requisiten der Serien und Filme. Ein Rahmenprogramm mit Abendveranstaltungen, Science-Fiction-Partys und Fachvorträgen, die den Mythos Star Trek und aktuelle Raumfahrtforschung verknüpfen, begleiten die Sonderausstellung.

Eine „Warm Up Party“ macht schon vor dem Start Lust auf unendliche Weiten: Die Band „Disco Flash“ spielt am 24. September Musik der 70er und 80er Jahre. Offizielle Eröffnung der Ausstellung ist am 28. Oktober 2016. Zur Ausstellung werden Fans aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland erwartet.


Zur vollständigen Meldung geht es hier!